IBM plant Einstellungsoffensive in Indien

Montag, 27. Juni 2005 09:20

NEW YORK - Der weltweit führende IT-Servicedienstleister International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) will bis zum Jahresende etwa 14.000 Mitarbeiter in Indien einstellen, wie die New York Times berichtet. Zuvor hatte der IT-Konzern angekündigt, bis zu 13.000 Stellen in Europa und in den USA im laufenden Jahr streichen zu wollen.

Zuletzt beschäftigte IBM rund 23.000 Mitarbeiter in Indien, wobei das Unternehmen fünf Softwareentwicklungszentren in Indien betreibt. Erst in der Vorwoche eröffnete IBM sein neuestes Entwicklungslabor im indischen Hyderabad, in dessen Rahmen der IT-Spezialist 1.000 neue Programmierer einstellen will.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...