IBM nimmt Microserver-Markt ins Visier

Microserver-Markt

Mittwoch, 11. September 2013 15:37
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Nachdem der Technologiekonzern und IBM-Konkurrent Hewlett-Packard (HP) bereits mit dem Projekt „Moonshot“ in die Offensive gegangen ist, will sich nun auch IBM im Markt für sogenannte Microserver versuchen.

Wie IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) bestätigt, arbeitet das Unternehmen an Microserver, die auf low-power Prozessoren basieren. IBM hat bereits einen Prototyp entwickelt, noch stehe aber nicht fest, wann dieser in der Praxis als Microserver eingesetzt werden kann, so IBM Marketing-Manager Gauray Chaudhry. Dutzende von Microservern können den Energieverbrauch, aber auch den Raumbedarf im Vergleich zu traditionellen 1U- und 2U-Servern reduzieren.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...