IBM nimmt Chinas IT-Markt ins Visier

Montag, 14. März 2005 09:20

BEIJING - Der weltgrößte IT-Servicedienstleister International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) hat seine Absicht unterstrichen auch im laufenden Jahr in China weiter expandieren zu wollen. Im Rahmen eines Treffens mit Partnerfirmen in der chinesischen Stadt Wuhan (Hauptstadt der Provinz Hubei) wurden bereits am vergangenen Mittwoch entsprechende Strategien erörtert.

Song Yun, IBM-Manager in Zentral-China, zeigt sich zuversichtlich, dass IBM den Markt für On Demand Express Lösungen weiter entwickeln kann. Insbesondere will IBM mit neuen Lösungen insbesondere den Markt für kleine und mittlere Firmenkunden erschließen, wie es heißt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...