IBM : neue Strategie bei Großrechnern zahlt sich offenbar aus

Großrechner

Freitag, 29. Mai 2015 11:50
International Business Machines (IBM)

ARMONK (IT-Times) - Der US-amerikanische IT-Dienstleister und Softwareentwickler IBM hat die Produktion von Großrechnern im Wert von über 250.000 US-Dollar im ersten Quartal 2015 deutlich steigern können.

Wie das Unternehmen bekanntgab, stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 66,1 Prozent. Der Umsatz bei den „z Systems“ Servern stieg sogar um 118 Prozent. Insbesondere die Markteinführung des z13-Großrechners im Januar 2015 führte zu den überproportional gestiegenen Umsätzen in Armonk.

Meldung gespeichert unter: Server

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...