IBM mit Gewinneinbruch

Donnerstag, 18. April 2002 09:28

Bereits in der Vorwoche musste der Computerhersteller International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) vor schwächeren Zahlen warnen. So setzte das Unternehmen im ersten Quartal 2002 lediglich 18,5 Mrd. US-Dollar um, gegenüber 21,0 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Dem Umsatzrückgang von 11,8 Prozent folgte ein Gewinneinbruch um 32 Prozent. Im Einzelnen erwirtschaftete IBM ein Plus von 1,19 Mrd. Dollar oder 68 Cents je Anteil und kann damit die schon reduzierten Erwartungen erfüllen. Trotz der Enttäuschung bleibt der Computerhersteller bei seiner Aussage, die Schätzungen für das Gesamtjahr 2002 in Sachen Umsatz und Gewinn zu erfüllen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...