IBM kooperiert mit Infineon und Macronix

Mittwoch, 25. Mai 2005 09:56

NEW YORK - Der weltweit führende IT-Servicedienstleister International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) geht eine Kooperationsvereinbarung mit dem deutschen Halbleiterspezialisten Infineon Technologies und dem Chiphersteller Macronix ein. Demnach wollen die beteiligten Firmen im Bereich Phase-Change-Memory (PCM) näher zusammenarbeiten.

PCM versteht sich als neue Speichertechnik, welche langfristig als besonders konkurrenzfähig zur derzeit verfügbaren Flash-Speichertechnologie angesehen wird. Die Forschung an der PCM-Technik soll von IBMs TJ Watson Research Center in Yorktown/New York und vom IBM-Forschungslabor Almaden Research im kalifornischen San Jose fortgesetzt werden. Wie Macronix weiter mitteilt, werden jeweils 20 bis 25 Mitarbeiter der jeweiligen Unternehmen an diesem Projekt arbeiten. Einen Zeitraum, wann dieses Projekt entsprechende marktreife Produkte hervorbringen wird, wollte Macronix nicht nennen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...