IBM kooperiert mit Chartered Semiconductor

Mittwoch, 27. November 2002 12:46

Der weltweit führende US-Computerkonzern International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) geht eine Kooperationsvereinbarung mit dem US-Halbleiterausrüster Chartered Semiconductor ein. In diesem Zusammenhang wollen beide Unternehmen gemeinsam 90- und 65-Nanometer-Fertigungsmethoden entwickeln, um operative Kosten weiter zu senken. Der Vertrag gibt Chartered Zugang zu IBMs neuer 300-mm-Waferfabrik in East Fishkill, während im Gegenzug IBM gegebenenfalls Kapazitäten in Chartereds 300-mm-Fabrik in Singapur nutzen kann.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...