IBM kooperiert bei Gesundheitssoftware mit Google

Donnerstag, 5. Februar 2009 15:35
International Business Machines (IBM)

US-Technologieanbieter IBM hat eine Kooperation mit dem US-Suchmaschinenspezialisten Google geschlossen, um im Bereich Gesundheitssoftware zusammenzuarbeiten. Patienten sollen künftig in der Lage sein, Gesundheitsdaten in Echtzeit an Ärzte und Gesundheitsspezialisten zu übertragen. Zum Einsatz kommen soll dabei IBM-Software.

Realisiert werden soll das Vorhaben über den Google-Service Google Health, den das Unternehmen im Mai 2008 ins Leben rief. Laut IBM wurde die Softwarelösung auf Basis von Richtlinien der Continua Health Alliance entwickelt.

Folgen Sie uns zum Thema International Business Machines (IBM), Software und/oder E-Health via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: E-Health

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...