IBM kooperiert bei Gesundheitssoftware mit Google

Donnerstag, 5. Februar 2009 15:35
International Business Machines (IBM)

US-Technologieanbieter IBM hat eine Kooperation mit dem US-Suchmaschinenspezialisten Google geschlossen, um im Bereich Gesundheitssoftware zusammenzuarbeiten. Patienten sollen künftig in der Lage sein, Gesundheitsdaten in Echtzeit an Ärzte und Gesundheitsspezialisten zu übertragen. Zum Einsatz kommen soll dabei IBM-Software.

Realisiert werden soll das Vorhaben über den Google-Service Google Health, den das Unternehmen im Mai 2008 ins Leben rief. Laut IBM wurde die Softwarelösung auf Basis von Richtlinien der Continua Health Alliance entwickelt.

Meldung gespeichert unter: E-Health

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...