IBM kauft Rational Software für 1,2 Mrd. Dollar

Freitag, 6. Dezember 2002 15:12

Der New Yorker Computerkonzern International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) übernimmt den US-Softwarehersteller Rational Software für umgerechnet 1,2 Mrd. US-Dollar in bar. Im Einzelnen zahlt „Big Blue“ 10,50 Dollar je ausstehende Rational-Aktie, womit der Computerkonzern etwa ein Premium von 28 Prozent gegenüber den letzten Schlusskurs der Rational-Papiere bezahlt. Rational entwickelt unter anderem Software für objektorientiertes Design von Businessanwendungen. Rational soll dabei in die Softwareabteilung von IBM mit aufgehen. Nach Angaben von IBM würden derzeit 98 Prozent der Fortune-100-Unternehmen mitunter auf Softwarelösungen aus dem Hause Rational setzen. Die Übernahme der Gesellschaft soll noch im ersten Quartal 2003 abgeschlossen werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...