IBM kauft PwC´s Consulting Arm für 3,5 Mrd. Dollar

Mittwoch, 31. Juli 2002 08:23

Der New Yorker Computerhersteller IBM (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) kauft den Service-Arm der Unternehmensberatung und IT-Servicefirma PricewaterhouseCoopers Consulting (PwC) für 3,5 Mrd. Dollar in Aktien und in Bar. Mit dem Zukauf von PwC will der Computergigant sein umsatzstarkes Servicegeschäft weiter stärken. Dies ist bereits das zweite Gebot für PwC nachdem der Computer- und Druckerhersteller Hewlett-Packard bereits im Jahre 2000 für etwa 18 Mrd. Dollar die IT-Beratungsfirma übernehmen wollte. Doch aufgrund des drastischen Kursverfalls zahlreicher Hightech-Papiere gibt man sich bei PwC nunmehr zufrieden mit dem gebotenen Preis.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...