IBM kauft noch mehr Aktien zurück

Mittwoch, 28. Oktober 2009 10:00
International Business Machines (IBM)

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM hat sein Aktienrückkaufprogramm um weitere fünf Mrd. US-Dollar erweitert, wodurch die Gesamtsumme für Aktienrückkäufe auf 9,2 Mrd. Dollar steigt.

IBM hat eigenen Angaben zufolge seit dem Jahr 2003 insgesamt 73 Mrd. Dollar für Dividendenausschüttungen und Aktienrückkäufe ausgegeben. IBM konnte das vergangene dritte Quartal mit Barreserven von 11,5 Mrd. Dollar beenden. Für das laufende Gesamtjahr 2009 strebt IBM mindestens einen Nettogewinn von 9,85 Dollar je Aktie an und erwartet für 2010 einen Profit von 10,0 bis 11,0 Dollar je Aktie. (ami)

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...