IBM investiert in Cloud Services in Afrika

Cloud Computing

Mittwoch, 18. Juni 2014 17:33
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Die International Business Machines (IBM) Corp. investiert weiter in den Cloud-Bereich. Ein Fokus des IT-Dienstleisters liegt dabei auch auf Afrika.

In Ägypten stellt IBM rund 100 ägyptischen Softwareunternehmen Cloud Computing Expertise zur Verfügung. Dies steht im Rahmen einer Vereinbarung mit der Egyptian Information Technology Industry Development Agency (ITIDA). IBM will Softwareentwickler dahingehend beraten, dass diese Lösungen für verschiedene IBM Cloud Computing Plattformen entwickeln können. Zudem kündigte IBM eine Investition von 100 Mio. US-Dollar an, um Watson und andere kognitive Systeme nach Afrika zu bringen und so die dortige Entwicklung anzutreiben, ein Projekt, das auf zehn Jahre angelegt ist.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...