IBM hat offenbar kein Interesse mehr an Sun

Freitag, 17. April 2009 14:52
SunMicrosystems.gif

NEW YORK - Der US-Technologiekonzern IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) hat sich offenbar von seinem Vorhaben im Bezug auf eine Übernahme des Server-Spezialisten Sun Microsystems verabschiedet. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg soll IBM kein Interesse mehr an weiteren Gesprächen mit Sun haben.

Hintergrund war offenbar die ablehnende Haltung des Sun-Verwaltungsrats, der ein Übernahmeangebot in Höhe von rund 6,5 Mrd. Dollar als zu niedrig ablehnte. Laut Bloomberg lehnte insbesondere Sun Chairman Scott McNealy den Deal ab, während sich CEO Jonathan Schwartz durchaus offen gegenüber dem Übernahmeangebot von IBM zeigte.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...