IBM gründet neue Einheit: Smarter Commerce

Montag, 14. März 2011 16:21
IBM Campus

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM hat mit Smarter Commerce eine neue Division gegründet, die sich darauf konzentrieren soll, Firmenkunden dabei zu helfen, den Bekanntheitsgrad von Marken und die Wirkung von Marketingkampagnen in neuen Medien wie Facebook oder Twitter in Echtzeit zu analysieren.

Gleichzeitig stellt Big Blue auch gleich eine neue Software vor, mit Hilfe dieser Kunden ihre Produkte mit Hilfe von Facebook oder Twitter vermarkten können. Unternehmen suchen immer öfter nach Möglichkeiten, Produkte unter Einbindung von Social-Media-Diensten und Mobile-Geräten an Konsumenten zu vermarkten. Das Marktpotential für entsprechende Hardware, Software und Services, die dies ermöglichen sollen, taxiert IBM auf 70 Mrd. US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...