IBM: Gewinn sinkt um 20 Prozent - Aktien unter Druck

IT-Services und Big Data Analytics

Donnerstag, 17. April 2014 09:42
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM hatte im vergangenen ersten Quartal 2014 unter einem schwachen Hardware-Geschäft zu leiden, wodurch der Gewinn um rund 21 Prozent sank. IBM-Aktien geben daraufhin nachbörslich um mehr als vier Prozent nach.

Für das vergangene erste Quartal 2014 meldet IBM einen Umsatzrückgang um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 22,48 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn brach dabei um 21 Prozent auf 2,4 Mrd. US-Dollar ein, nach einem Profit von 3,0 Mrd. US-Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn je Aktie fiel um 15 Prozent auf 2,29 Dollar, ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Big Blue einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 2,54 US-Dollar je Anteil melden und damit die Markterwartungen der Analysten erfüllen.

Insbesondere in der Region Asien-Pazifik brachen die Erlöse mit 12 Prozent auf 5,0 Mrd. US-Dollar besonders deutlich ein. Die Umsätze in der Region Amerika sanken um vier Prozent, während die Erlöse in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika um vier Prozent auf 7,6 Mrd. Dollar zulegten. Große Probleme hatte IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) auch im Hardware-Geschäft, wo die Erlöse um 23 Prozent auf 2,4 Mrd. US-Dollar einbrachen. Im Geschäftsbereich Systems schrumpften die Erlöse um 24 Prozent, wobei insbesondere das System Z Mainframe Computergeschäft um 40 Prozent einbrach. Das Geschäft mit Power Line Server brach um 22 Prozent ein, während die Speichererlöse um 23 Prozent zurückgingen.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...