IBM führt den Server-Markt nach Umsatz an

Donnerstag, 24. Februar 2005 14:18

NEW YORK - Der US-Computerkonzern International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) führt nach Umsatz gemessen im Jahr 2004 den weltweiten Server-Markt an. Nach ausgelieferten Server-Einheiten belegt IBM allerdings nur den dritten Rang hinter HP und Dell, wie die Marktforscher aus dem Hause Gartner ermittelt haben.

Insgesamt kletterte der Umsatz im Server-Markt im vergangenen Jahr um 7,2 Prozent und erreichte damit ein Volumen von 49,5 Mrd. Dollar. Auf IBM entfällt dabei ein Marktanteil von 32,5 Prozent, wobei Big Blue seine Erlöse um 9,3 Prozent auf 16,1 Mrd. Dollar steigern konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...