IBM expandiert in Marokko

IT-Services

Mittwoch, 10. Juli 2013 08:15
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM hat seine Präsenz in Marokko verstärkt und ein neues Global Delivery Center in Casablanca eröffnet. Dadurch sollen etwa 400 Jobs in den nächsten drei Jahren entstehen, berichtet der Branchendienst Zacks.

Über das neue Delivery Center will der IT-Dienstleister Lösungen und Services für seine wachsende Kundschaft in der Region ausliefern. Das Lösungsangebot umfasst Big Data-, Cloud- und Mobile-Lösungen. In 2012 hatte IBM sein zweites Büro in Rabat/Marokko eröffnet. Zudem ist IBM mit einem Innovation- und Technik-Center in Casablanca vertreten. IBM unterhält mehr als 20 Büros auf den Kontinent Afrika. Bis 2015 will IBM in mindestens 50 Städten in Afrika mit einem Büro vertreten sein. IBM hatte in den letzten Jahren mehr als 300 Mio. US-Dollar in Afrika investiert, wobei das Unternehmen davon ausgeht, dass der IT-Markt in Afrika auf 12,5 Mrd. Dollar bis 2015 wachsen wird. (ami)

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...