IBM eröffnet erstes Cloud-Center in Mexiko

Cloud Computing

Donnerstag, 15. Januar 2015 08:33
International Business Machines (IBM)

MEXICO CITY (IT-Times) - Als Teil seines 1,2 Mrd. US-Dollar schweren Investitionsprogramms in Sachen Cloud-Services hat der US-Technologiekonzern IBM sein erstes Cloud-Center in Mexiko eröffnet.

Ansässig im mexikanischen Querétaro nahe Mexico City soll das Center die Präsenz von IBM in der Cloud in Lateinamerika weiter stärken. Das neue Cloud-Center ergänzt bestehende Cloud-Zentren von IBM in Frankfurt, Tokyo, Paris, Melbourne, Toronto, London, Texas, Virginia und Hongkong. Industriexperten erwarten ein Wachstum des Cloud Computing Marktes von mehr als 25 Prozent in Lateinamerika in den nächsten drei Jahren. (ami)

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...