IBM erhält Auftrag von AK Steel

Montag, 2. Januar 2006 09:11

ARMONK - Der weltweit führende IT-Servicedienstleister International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) wird weiterhin die IT-Infrastruktur des Stahlriesen AK Steel verwalten. Im Rahmen des fünfjährigen Kontrakts wird IBM ferner auch Geschäftsanwendungen für AK Steel entwickeln und warten. Der Auftrag stellt eine Erweiterung des bestehenden Kontrakts dar, wobei über finanzielle Details zunächst nichts bekannt wurde.

IBM fungiert bereits seit 13 Jahren als AK Steels IT-Provider. Im Rahmen des neuen Kontrakts wird IBM unter anderem Unix- und Intel-basierte Server, sowie Desktop-Computer, Telekommunikationssysteme und Call-Center-Operationen des Unternehmens managen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...