IBM bringt eigene Social Networking Software

Montag, 22. Januar 2007 00:00

ARMONK - Der US-Computerkonzern und IT-Dienstleister International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) wird nach US-Medienberichten am heutigen Montag eine neue Social-Networking-Software vorstellen, die sich auch für den Einsatz bei Unternehmen eignen soll.

Mit Lotus Connections will IBM demnach eine Software auf den Markt bringen, die sich an Funktionen von MySpace- und Facebook anlehnt. Die Blogger- und Social-Networking-Funktionen sollen Firmen dabei helfen, die Produktivität und Kreativität innerhalb des Unternehmens zu fördern. Lotus Connections soll Mitarbeiter in die Lage versetzen, eine virtuelle Welt innerhalb des Unternehmens zu errichten, um sich so mit anderen Mitarbeitern auszutauschen. Dabei sollen insbesondere neue Ideen und Problemlösungsvorschläge miteinander diskutiert werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...