IBM beteiligt sich Sichuan Changhong

Dienstag, 20. Januar 2009 08:21
International Business Machines (IBM)

Der US-Technologiekonzern IBM hat sich mit umgerechnet 15,8 Mio. Dollar am chinesischen Elektronikkonzern Sichuan Changhong Electric Co beteiligt, teilt der chinesische TV- und Unterhaltungselektronikhersteller mit.

Eine chinesische IBM-Tochter habe die 1,56%ige Beteiligung über die Shanghai Stock Exchange erworben, wie es heißt. Über mögliche Kooperationsvereinbarungen zwischen den beiden Firmen wurde aber zunächst nichts bekannt.

Im Dezember 2007 hatten chinesische Regulierungsbehören ein ähnliches Vorhaben von Microsoft verhindert. Microsoft wollte für 12,9 Mio. Dollar rund ein Prozent an dem chinesischen Unternehmen erwerben.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...