IBM baut weiter Stellen ab

Montag, 18. August 2003 16:28

International Business Machines Corp. (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>): Am Montag gab IBM bekannt den Abbau von 600 Arbeitsplätzen im Bereich Chipproduktion bekannt. Die Unternehmenseinheit hatte zuletzt aufgrund einer geringeren Technologienachfrage und eines langsamen Starts einer neuen Fabrik Verluste erwirtschaftet.

Vom Stellenabbau, hauptsächlich in den Bereichen Fertigung und Verwaltung, sind lediglich 0,2 Prozent der weltweit 316.000 für IBM tätigen Mitarbeiter betroffen.

Als zusätzliche Maßnahme zur Kostensenkung will IBM rund 3.000 Mitarbeiter zu einer Woche unbezahlten Urlaub im laufenden Quartal bewegen.

In New York notieren die IBM Aktien mit einem kleinen Plus von 0,68 Prozent bei 82,35 Dollar etwas fester. (sge)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...