IBM baut Führung im Serverbereich aus

Freitag, 27. Februar 2004 15:25

Der New Yorker Computerkonzern International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) gehört nach einer Studie der Marktforscher IDC zu Gewinnern im Serverbereich. Demnach kommt IBM nach Umsatz gemessen auf einen Marktanteil von 31,8 Prozent in 2003. Nach Angaben der IDC-Analysten konnte IBM seine Marktstellung im vierten Quartal sogar nochmals weiter ausbauen und sich nun auf einen Marktanteil von 37,8 Prozent stützen.

Vor allem in Sachen Unix-Server konnte IBM offenbar Boden gut machen. Hier kletterte IBMs Marktanteil um 12 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr. In Sachen Blade-Server, einem der am schnellsten wachsenden Bereiche in diesem Segment, behielt IBM die Oberhand mit einem Marktanteil von 43,4 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...