IBM-Aktien geraten nach Abstufung unter Druck

Donnerstag, 19. September 2002 15:12

Nachdem sowohl Morgan Stanley als auch die Investmentbank Merrill Lynch ihre Gewinnschätzungen für den New Yorker Computerkonzern IBM (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) zurücknehmen, geraten die Aktien von „Big Blue“ im vorbörslichen Handel deutlich unter Druck. Nach der deutlichen Gewinnwarnung der zweitgrößten IT-Servicefirma EDS, sahen sich Analysten offenbar gezwungen ihre Gewinnschätzungen für IBM deutlich zurückzunehmen. Demnach rechnen die Experten von Merrill Lynch im laufenden dritten Quartal lediglich mit einem Nettogewinn von 97 US-Cent je Aktie, nachdem die Investmentbank im Vorfeld mit einem Plus von einem Dollar pro Aktie kalkuliert hatte. Die Umsätze sollen mit 19,7 Mrd. US-Dollar deutlich hinter den ursprünglichen Schätzungen von 21,1 Mrd. Dollar zurückbleiben, heißt es bei der New Yorker Investmentbank.

Morgan Stanley Experten erwarten für das laufende IBM-Geschäftsjahr einen Gewinn von 3.82 Dollar pro Aktie, nach 3.95 Dollar in bisherigen Kalkulationen. Im Folgejahr 2004 soll der Nettogewinn mit 4.25 Dollar pro Anteil, um zwei Prozent niedriger ausfallen, als ursprünglich errechnet. Das Investmenthaus Morgan Stanley sieht vor allem das schwächere Softwaregeschäft im Ausland, als auch ein flaues Hardwaregeschäft ursächlich für die Gewinnkürzungen. IBM zählt noch vor EDS zu einem der größten IT-Servicefirmen weltweit, wobei der New Yorker Computerkonzern 40 Prozent seiner gesamten Umsätze über sein Servicegeschäft erwirtschaftet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...