IACs Match.com steigt in China ein und beteiligt sich an Datingseite Zhenai

Mittwoch, 14. September 2011 15:36
Zhenai_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Die amerikanische Internet-Holding IAC InterActiveCorp steigt über seine Online-Datingseite Match.com in China ein, wobei sich die IAC-Tochter mit 20 Prozent an der chinesischen Online-Datingplattform Zhenai beteiligt.

Über finanzielle Details der Transaktion wurde zunächst nichts bekannt. Gegründet im Jahr 2005 von CEO Dr. Song Li, bietet Zhenai einen integrierten Internet- und Telefon-Matchmaking-Service an, auf dem sich chinesische Singles verabreden und kennenlernen können.

Meldung gespeichert unter: IAC/InterActiveCorp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...