IAC/InterActiveCorp: Umsatzausblick sorgt für Enttäuschung

Internetkonzern

Mittwoch, 30. Oktober 2013 17:47
IAC/InterActiveCorp

NEW YORK (IT-Times) - Der amerikanische Internetspezialist IAC/ InterActiveCorp und Betreiber von namhaften Internetseiten wie Match.com, Ask.com und About.com hat zwar seinen Gewinn im vergangenen dritten Quartal 2013 verdoppeln können, gleichzeitig jedoch einen Umsatzrückgang für das laufende vierte Quartal 2013 prognostiziert. IAC-Aktien brechen im frühen Handel um rund 13 Prozent ein.

Für das vergangene dritte Quartal 2013 meldet IAC/InterActiveCorp (Nasdaq: IACI, WKN: A0Q8BY) einen Umsatzanstieg um sechs Prozent auf 756,9 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn legte auf 96,9 Mio. US-Dollar oder 1,13 Dollar je Aktie zu, nach einem Profit von 40,7 Mio. Dollar oder 43 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. An der Wall Street hatte man zuvor mit einem Nettogewinn von lediglich 75 US-Cent je Aktie gerechnet. Insgesamt konnte IAC einen positiven Cashflow aus der operativen Geschäftstätigkeit von 324,3 Mio. Dollar generieren.

Meldung gespeichert unter: IAC/InterActiveCorp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...