Hyundai: 1,9 Mrd. Won Verlust

Mittwoch, 7. Februar 2001 11:23

Hyundai Electronics (Hongkong: 00660) der weltweit zweitgrößte Computerspeicherchip-Hersteller, muss für das vergangene Jahr Kosten von 2,4 Mrd. KRW (1,9 Mrd. USD) aufgrund fehlgeschlagener Investitionen tragen. Somit werden die Bedenken, dass das Unternehmen Schulden nicht zurück zahlen kann, noch verstärkt. Weiter machen stark gefallende Preise für Computerchips dem Unternehmen zu schaffen.

Das koreanische Unternehmen, das in diesem Jahr 5,6 Bln. KRW (drei-viertel der Gesamtschulden) zurück zahlen muss, zahlt nun den Preis für eine Expansion mit Hilfe kurzfristiger Kredite. In den letzten vier Jahren erwirtschaftete Hyundai nun schon das dritte negative Geschäftsergebnis, das solche Fehler wie eine halbfertige Fabrik in Schottland widerspiegelt. Noch im Jahr 1999 erzielte das Hyundai einen Gewinn von 199 Mrd. KRW.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...