Hynix/Micron: Gespräche endgültig abgebrochen!

Dienstag, 30. April 2002 11:18
Micron Technology Unternehmenslogo

Hynix Semiconductor Inc. (WKN: 677419): Der Aufsichtsrat von Hynix, dem in den letzten Monaten immer wieder in den Schlagzeilen geratenen koreanischen Halbleiterherstellers, gab am Dienstag bekannt, dass das Unternehmen sehr wohl auch ohne eine Investition von Micron Technology am Markt bestehen könne.

Das Abkommen, dass in der letzten Woche zwischen Hynix und Micron abgeschlossen und von den Hynix Gläubigern genehmigt wurde, sei null und nichtig, so der Unternehmenssprecher Park Chan Jong. Weitere Gespräche zwischen den beiden Unternehmen seien unwahrscheinlich.

Die Gespräche zwischen dem US-amerikanischen Unternehmen Micron und Hynix dauern bereits eine geraume Zeit an. Zu den Verhandlungen ist gekommen, da Micron eine Führerschaft auf dem Markt für Arbeitsspeicher durch eine Übernahme von Hynix anstrebte. Des weiteren ist Hynix hochverschuldet und die Gläubiger zeigen sich nicht bereit, einen Teil der Kredite in Höhe von 5 Mrd. Dollar zu verlängern.

Meldung gespeichert unter: Hynix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...