Hynix-Übernahme durch Micron trifft weiterhin auf Wiederstand

Donnerstag, 11. April 2002 11:03
Micron Technology Unternehmenslogo

Hynix (WKN: 677419): Beim südkorreanischen Computerchiphersteller Hynix herrscht weiterhin Unruhe wegen des bevorstehenden Verkaufs der Halbleitersparte des Unternehmens an den Konkurrenten Micron.

Nachdem es bei der Hauptversammlung Ende Februar zu tumultartigen Szenen durch aufgebrachte Kleinaktionäre gekommen war, die ein Ausschlachten des Unternehmens befürchten, versucht eine koreanische Initiativgemeinschaft nun noch einmal, den bevorstehenden Zusammenschluss er Halbleitersparte zu verhindern, indem sie sich in einem Brief direkt an Micron wendet. Als Gründe werden zum einen die ablehnende Haltung der Hynix-Aktionäre angeführt, die zu 90 Prozent gegen den Deal seien. Außerdem wäre der Zusammenschluss weder für Hynix, noch für Micron wirtschaftlich vorteilhaft.

Meldung gespeichert unter: Hynix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...