Hynix erneut mit Verlust

Donnerstag, 14. November 2002 17:31

Der südkoreanische Halbleiterhersteller Hynix Semiconductor (WKN: 677 419<HY9.FSE>) hat bekannt gegeben, dass man für das abgelaufene dritte Quartal einen Verlust in die Bücher schreiben musste. Gründe hierfür sieht das Unternehmen vorrangig in der schlechten Konjunkturlage und der schwachen Nachfrage auf dem Speicherchipmarkt.

In Zahlen ausgedrückt stellt sich die Situation folgendermaßen da: Den Nettoverlust konnte das Unternehmen von 1,6 Billionen Won auf 617 Milliarden Won (entspricht ca. 515 Mio. Euro) senken gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Gegenüber dem Vorquartal hingegen musste man eine weitere Erhöhung des Verlustes hinnehmen. Die Analysten hatten mit diesem Ergebnis nicht gerechnet. Man hatte das Ergebnis in einer Spannbreite von 391 Mrd. bis 528 Mrd. Won prognostiziert. (aka)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...