Hynix drohen Strafzölle

Mittwoch, 2. April 2003 16:34

Hynix Semiconductor Inc. (WKN: 677419<HY9.FSE>): Dem koreanischen Speicherhersteller Hynix Semiconductor kündigen sich schwere Zeiten an. Das Handelsministerium der USA hat in einer Vorabentscheidung festgestellt, dass Hynix unrechtmäßig subventioniert wurde.

Das Handelsministerium empfahl, auf importierten DRAM-Speicher von Hynix einen Strafzoll von 57 Prozent zu erheben. Samsung wurde ebenfalls mit einem Strafzoll in Höhe von 0,16 Prozent belegt. Der Vizepräsident von Hynix Oh-chul Kwon bedauerte die Entscheidung des Handelsministeriums. Ihm zufolge sei die Vorabentscheidung nicht gerechtfertigt. Die Kreditvergabe der koreanischen Banken an Hynix sei in Übereinstimmung mit Marktprinzipien erfolgt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...