Hutchison wird UMTS-Handys bezuschussen müssen

Mittwoch, 30. Oktober 2002 10:15

Liegen verschieden Investoren und Analysten mit ihrer Meinung richtig, wird der Hongkonger Mischkonzern Hutchison Whampoa Ltd. (WKN: 864287<HUWA.FSE>) Mobiltelefone in England und Italien kräftig bezuschussen müssen, will man Kunden für die neuen Hochgeschwindigkeits-Services in beiden Ländern begeistern.

Hutchison hatte erst letzte Woche die Bestellungen von Video-Handys bei NEC auf zwei Mio. verdoppelt. Wie David Cui, Analyst bei Merrill Lynch, in einem Bericht darstellte, werden diese Geräte pro Stück rund 500 USD kosten. Als Quelle für den Preis nannte er dabei das Management des Hongkonger Großkonzerns. Sollte das Unternehmen die Geräte wirklich bezuschussen, müssten dafür rund 500 Mio. USD für das nächste Jahr bereitgestellt werden, so Ciu.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...