Hutchison verzichtet auf Global Crossing

Montag, 27. Mai 2002 09:56

Hutchison Whampoa Ltd. (Hongkong: 0013; WKN: 864287<HUWA.FSE>): Der Hongkonger Konzern Hutchison Whampoa hat die Übernahmeverhandlungen mit dem insolventen Netzbetreiber Global Crossing ergebnislos abgebrochen.

Die Unternehmen konnten sich nicht über einzelne Punkte einigen. Hutchison hatte zusammen mit Singapore Technologies Telemedia 750 Mio. Dollar für einen Anteil von 79 Prozent an Global Crossing geboten. Der CEO von Global Crossing, John Legere, sagte es gäbe eine „minimale“ Anzahl an Punkten, worüber man sich nicht einigen konnte. Hutchison und ST Telemedia sagten in einer Pressemitteilung, man werde sich „alle Möglichkeiten offen halten“. Es kann sein, dass die Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt neue Verhandlungen aufnehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...