Hutchison bangt bei Frequenzauktion in Großbritannien

Montag, 21. März 2011 17:45

LONDON (IT-Times) - Der Verkauf von Mobilfunkfrequenzen in Großbritannien könnte Hutchison Whampoa Ltd. das Genick brechen. Das Unternehmen muss möglicherweise eine „Überlebenssumme“ zahlen.

Die Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Group Plc., O2, Everything Everywhere und Hutchison Whampoa Ltd. (WKN: 864287) ringen um den Erhalt von Mobilfunkfrequenzen, die in Großbritannien verkauft werden. Regulator Ofcom soll diese Woche die Voraussetzungen für die Auktion in 2012 bekanntgeben. Dies berichtete der US-Nachrichtensender Bloomberg heute. Hutchison fürchte, im Wettbewerb verloren zu sein, sollte das Unternehmen keine ausreichende Bandbreite erzielen.

Meldung gespeichert unter: Hutchison Whampoa

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...