Huawei will dank Expertise von Ex- Politiker in den USA weiter Fuß fassen

Montag, 31. Mai 2010 10:43
Telefonica - Glasfaserkabel

WASHINGTON (IT-Times) - Der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei Technologies will vom Know-how aus dem Politikgeschäft profitieren. Aus diesem Anlass wurde nun ein ehemaliger Politiker aus der Bush-Regierung verpflichtet.

Künftig soll John Bellinger für Huawei tätig werden. Der Berater ist nun bei Arnold & Porter tätig, war zu Zeiten der Bush-Regierung in den USA aber mit Fragen der nationalen Sicherheit betraut. Nach einem Bericht der Financial Times war Bellinger Chief Attorney beim State Department und beriet auch das National Security Council zu Amtszeiten von George W. Bush. Marktbeobachter sehen in der Personalie einen Schachzug von Huawei, um künftig eher Aufträge in den USA zu erhalten sowie grünes Licht für eventuelle Übernahmen zu bekommen.

Meldung gespeichert unter: Huawei Technologies Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...