Huawei erwirkt einstweilige Verfügung gegen Motorola

Freitag, 25. Februar 2011 08:05
Huawei Technologies Unternehmenslogo

ILLINOIS (IT-Times) - Der chinesische Telekomausrüster Huawei hat bei einem Amtsgericht im US-Bundesstaat Illinois eine einstweilige Verfügung gegen Motorola erwirkt, wonach der US-Mobiltelefonhersteller keine vertraulichen Informationen von Huawei an Nokia Siemens Networks (NSN) weitergeben darf.

Damit scheint sich der Deal zwischen Motorola und NSN zu verzögern, nachdem Motorola sein Telekomausrüstungsgeschäft an NSN für 1,2 Mrd. US-Dollar verkaufen will. Huawei hatte im Vormonat eine Klage gegen Motorola eingereicht, nachdem bekannt wurde, dass Motorola geistiges  Eigentum von Huawei im Rahmen des Deals mit NSN weitergeben will. (ami)

Meldung gespeichert unter: Huawei Technologies Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...