Huawei dank niedriger Kosten auf Überholspur

Montag, 24. August 2009 16:19
Huawei Technologies Unternehmenslogo

SHENZHEN (IT-Times) - Erst vergangenen Freitag war in einer Dell'Oro-Studie bekannt geworden, dass die chinesischen Netzausrüster immer mehr Marktanteile an sich reißen. Huawei kam demnach auf einen weltweiten Anteil von 17 Prozent. Doch gerade die europäischen Heimatmärkte der einst etablierten Ausrüster wie Ericsson AB (WKN: 850001) oder Nokia Siemens stehen nun auf dem Prüfstand.

So erklärte Tim Watkins, der Vice President for Western Europe beim chinesischen Ausrüster Huawei gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg, dass man „extreme Verbesserungen“ in Europa in diesem Jahr anvisiere. Aktuell liege der Marktanteil bei zehn Prozent für Europa, damit aber bereits 20 Prozent über dem Vorjahresniveau. Einen weiteren Meilenstein in der Geschäftsentwicklung habe man zudem in den USA verzeichnet, wo man einen Auftrag erhalten habe, der laut Watkins, nach „Größe und Natur des Kunden ein starkes Signal“ dafür sei, dass „Huawei nun den US-Markt entert.“

Meldung gespeichert unter: Huawei Technologies Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...