HTC zieht sich aus Brasilien zurück

Montag, 25. Juni 2012 09:44
HTC

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC wird sich aus Brasilien zurückziehen, des meldet der deutsche Branchendienst Androidpit.de. Demnach wird HTC seine Operationen in Brasilien vollständig aufgeben und den Verkauf von HTC-Geräten in Brasilien einstellen.

Die neue HTC One-Serie kommt in Brasilien erst gar nicht auf den Markt. Bestehende Kunden sollen allerdings weiterhin Support erhalten, verspricht das Unternehmen. Nachdem man den brasilianischen Markt analysiert habe, habe man sich nunmehr dazu entschlossen, den Markt aufzugeben, so ein HTC-Vertreter gegenüber Androidpit. Dies überrascht, zog Brasilien zuletzt an Deutschland und Frankreich vorbei und gilt mit mehr 27 Millionen Smartphone-Nutzern inzwischen als einer der größten Smartphone-Absatzmärkte. Allerdings hatte HTC CEO Peter Chou jüngst nochmals durchblicken lassen, keine Bllig-Smartphones anbieten zu wollen. (ami)

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...