HTC will zu neuen Ufern - Smartphone-Markt in China im Visier

Smartphones

Mittwoch, 16. Oktober 2013 09:12
HTC

TAIPEI (IT-Times) - Während das Geschäft im Westen nicht läuft, will HTC künftig auf dem Smartphone-Markt in China glänzen, um so die eigenen Schwächen auf den westlichen Märkten auszubügeln.

Damit sucht der in Taiwan ansässige Smartphone-Hersteller also wieder mehr geografische Nähe. So wurde auch das neue HTC One Max nicht etwa in Europa oder in den USA vorgestellt, wie es bei vorherigen Produktneueinführungen der Fall war, sondern in Beijing. Am Rande der Veranstaltung betonte einem Bericht von PCWorld zufolge Jack Tong, Chef von HTC China, die Wichtigkeit des großen chinesischen Marktes, den HTC zu seinem Haus-Markt machen wolle. Zuvor hatte man sich hauptsächlich auf den US-Markt konzentriert, doch dort ist der Wettbewerb zu stark und die führenden Hersteller wie Apple und Samsung drängen HTC zunehmend vom Markt.

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...