HTC will seine eigenen Prozessoren entwickeln

Dienstag, 24. April 2012 14:51
HTC.gif

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC Corp erwägt offenbar, seine eigenen Prozessoren für seine Smartphones zu entwickeln, wie die China Times berichtet. Damit würde das Unternehmen in die Fußstapfen von Samsung und Apple treten, die dies bereits tun.

HTC hat dem Bericht zufolge bereits eine Absichtserklärung mit ST-Ericsson unterzeichnet, um gemeinsam einen neuen Prozessor für low-end Smartphones zu entwickeln - dieser soll in 2013 auf den Markt kommen. Durch das Joint Venture mit ST-Ericsson will HTC seine Abhängigkeit vom Mobile-Chipentwickler Qualcomm und vom Grafikchiphersteller nVidia verringern. (ami)

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...