HTC will 0,5 Mio. Dollar in neues Forschungscenter investieren

Montag, 10. Januar 2011 16:05
HTC

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC will für 500.000 US-Dollar eine neue Forschungs- und Entwicklungsanlage in China errichten. Die neue Niederlassung soll vor allem mit Mobilfunk-Carriern und Handy-Herstellern in China zusammenarbeiten, um kundenspezifische Mobiltelefone zu entwickeln, meldet der Branchendienst DigiTimes.

Im Mittelpunkt sollen dabei die insbesondere in China verbreiteten Mobilfunk-Standards TD-SCDMA und CMMB stehen, heißt es weiter. (ami)

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...