HTC weist Vorwürfe von Apple zum iPhone zurück

Mittwoch, 3. März 2010 12:28
HTC

TAIWAN (IT-Times) - Die HTC Corp., Hersteller von Smartphones, verwehrte sich gegen die von Apple erhobenen Vorwürfe der Patentverletzung. Nach Darstellung des US-amerikanischen Herstellers soll HTC indessen über 20 Patente des iPhones verletzt haben.

HTC wies nun darauf hin, dass man selbst zahlreiche Patente besitze und daher eine Kopie der Technologie von Apple nicht stattgefunden habe. Der Vorwurf, den Apple gegenüber der US International Trade Commission (ITC) erhoben habe, sei daher haltlos. Apple sah indessen eigene geschützte Lösungen aus den Bereichen Hardware, Benutzerinterface sowie aus damit verwandten Bereichen verletzt. HTC rechne derzeit nicht damit, dass der Patentstreit die Ergebnisentwicklung in 2010 beeinträchtigen werde. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...