HTC verklagt Citigroup in Taiwan

Dienstag, 13. Dezember 2011 14:48
HTC

TAIPEI (IT-Times) - Der Smartphone-Hersteller HTC Corp hat eine Klage gegen die taiwanische Einheit der Citigroup eingereicht. HTC wirft der US-Bank vor, falsche Informationen verbreitet zu haben, die zu einem deutlichen Einbruch des HTC-Aktienkurses führten.

Der HTC-Aktienkurs war in den vergangenen Wochen dramatisch eingebrochen, nachdem sich das Unternehmen zuletzt Absatzproblemen gegenüber sah. Notierten HTC-Papiere im April an der Taiwan Stock Exchange noch bei über 1.200 NT-Dollar, wurden die Papiere zuletzt nur noch bei 426 NT-Dollar gehandelt. (ami)

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...