HTC sieht keine Lieferengpässe

Donnerstag, 6. Mai 2010 14:41
HTC

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC erwartet nach Aussagen von CEO Peter Chou keine Lieferengpässe im dritten Quartal. Hintergrund ist die starke Nachfrage nach HTC-Handys, was zu kurzfristigen Lieferengpässen geführt hat. Diese seien jedoch von kurzfristiger Natur, so der Manager.

Im vergangenen Monat hatte HTC mit dem Smart und dem Desire zwei neue Smartphones auf dem taiwanesischen Markt mit dem Carrier-Partner Chunghwa Telecom eingeführt. Beim Smart handelt es sich um ein neues Smartphone, welches insbesondere unteren Preissegment angesiedelt ist und in Märkte wie Indien, China und Südostasien verkauft werden soll, so Chou gegenüber dem Branchendienst DigiTimes. (ami)

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...