HTC meldet Umsatzeinbruch im Februar

Donnerstag, 8. März 2012 07:57
HTC

TAOYUAN (IT-Times) - Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat im Februar 2012 deutlich weniger umgesetzt als im Vorjahr. Für den Monat Februar meldet das Unternehmen einen Umsatz von 20,29 Mrd. Neuen Taiwan Dollar, ein Rückgang von knapp 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie das Unternehmen via Pressemeldung mitteilt.

Für die beiden Monate Januar und Februar konnte HTC bis dato 36,91 Mrd. NT-Dollar umsetzen, ein Einbruch von 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr. HTC will im laufenden Jahr seine Modellpalette straffen und weniger neue Smartphone-Modelle auf den Markt bringen. Dafür soll die Qualität bzw. die Diversifizierung der Produkte steigen. (ami)

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...