HTC gewinnt Patentstreit gegen Apple in England

Mittwoch, 4. Juli 2012 15:26
HTC-new.gif

LONDON (IT-Times) - Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat einen Patentstreit gegen Apple vor einem Londoner Gericht für sich entschieden. Das Gericht kam zu dem Urteil, dass HTC mit seinen Telefonen keine Apple-Patente verletzt, wie Bloomberg berichtet. Apple hatte unter anderem wegen seines Slide-to-unlock Features gegen HTC geklagt und hierfür vier Patente angeführt.

Peter Bell, Anwalt bei der Kanzlei Stevens & Bolton LLP wertet die Entscheidung als bemerkenswerte Niederlage für Apple im Smartphone-Patentstreit. Apple klagt derzeit auf vier Kontinenten gegen Rivalen wie HTC und Samsung Electronics wegen angeblicher Verletzung von Patentrechten. (ami)

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...