HPs TouchPad wird nicht in Taiwan auf den Markt kommen

Freitag, 2. September 2011 15:00
HP_TouchPad3.gif

TAIPEI (IT-Times) - Nachdem Hewlett-Packard (HP) seinen TouchPad Tablet PC offiziell aufgegeben hat und nur noch bestehende Lagerbestände abverkaufen will, wird das Gerät wohl nicht in den taiwanischen Handel kommen, meldet DigiTimes. Hintergrund ist der Umstand, dass HP mit jedem produzierten TouchPad Geld verliert, heißt es.

Dennoch entschied sich HP vor wenigen Tagen, noch eine weitere Tranche des webOS-basierten TouchPad zu produzieren, der aktuell für 99 US-Dollar in den USA verkauft wird, nachdem die erste Tranche binnen kurzer Zeit nach der Preissenkung vergriffen war. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Hewlett Packard (HP) und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...