HP verlagert Teile der Laptop-Produktion von China nach Japan

Freitag, 17. Juni 2011 15:27
Hewlett Packard (HP)

SHANGHAI (IT-Times) - Der PC-Hersteller Heweltt-Packard (HP) wird nach einem Bericht von Bloomberg zufolge Teile seiner Laptop-Produktion von Shanghai nach Japan verlagern. Durch die Produktionsverlagerung, die noch in diesem Jahr über die Bühne gehen soll, will HP die Auslieferzeiten für Kunden in Japan verringern.

HP will 1,4 Millionen Desktop- und Laptop-Rechner in seiner Fabrik in Tokio produzieren, die für japanische Firmenkunden bestimmt sind, so HP-Sprecher Naoto Miyazawa. HP begründet die Entscheidung damit, dass China als globaler Produktionsstandort weniger attraktiv geworden sei. Die Personalkosten in China würden um jährlich 20 Prozent steigen, heißt es bei HP. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Hewlett Packard (HP) und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...