HP-Präsident blickt pessimistisch in die Zukunft

Montag, 17. Juni 2002 17:42

Hewlett Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>; WKN: 851301<HWP.ETR>): Michael Capellas, Präsident des Technologieriesen Hewlett Packard hat auf der iX2002 Konferenz in Singapur angekündigt, dass er für das laufende Geschäftsjahr keine Kehrtwende beim Absatz der Produkte rund um den Computer sieht.

Es sei keine Dynamik zu erkennen, die vermuten lässt, dass sich die Nachfrage auf dem Weltmarkt nachhaltig bessern wird, meinte Capellas mit Blick auf die nähere Zukunft. Das sind keine guten Aussichten und die derzeitigen Verkaufszahlen sprechen eine eindeutige Sprache. So ist der Absatz von Personalcomputern 2001 zum ersten mal seit 1986 rückläufig gewesen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...