HP: Indien-Tochter soll Steuern hinterzogen haben

Freitag, 7. Mai 2010 15:48
Hewlett Packard (HP)

NEW YORK (IT-Times) - Die indische Tochter des PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) steht im Verdacht, Steuern in Höhe von 322 Mio. US-Dollar hinterzogen zu haben, wie das Wall Street Journal berichtet.

Das indische Directorate of Revenue Intelligence (DRI) habe jüngst eine 18-monatige Untersuchung bei HP zum Abschluss gebracht und HP über die Ergebnisse am 29. April informiert. Demnach habe es HP versäumt, Importzölle bzw. Gebühren auf die Einführung von Computer, Drucker und Scanner nach Indien zu zahlen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...